Working Holiday Visum

Mit dem Working Holiday Visum soll jungen Deutschen die Möglichkeit zu einem umfassenderen Einblick in die Kultur und das Alltagsleben in Japan gegeben werden. Das Working Holiday Visum basiert auf einer bilateralen Vereinbarung zwischen Japan und Deutschland. Danach können junge Deutsche für einen Aufenthalt von bis zu einem Jahr nach Japan reisen und dürfen zur ergänzenden Finanzierung Ihres Aufenthaltes in Japan auch arbeiten. Ein Praktikum ist im Rahmen des Working Holiday nicht vorgesehen. Hierfür kann ein gesondertes Praktikantenvisum beantragt werden.
   

  Wer kann das Visum beantragen?
Das Visum kann jede bzw. jeder Deutsche im Alter zwischen 18 und 30 Jahren einmalig beantragen. Die Antragsteller dürfen nicht von Kindern nach Japan begleitet werden.
 

  Wie lange darf man sich in Japan aufhalten?
Das Working Holiday Visum ermöglicht einen Aufenthalt bis zu 12 Monaten in Japan. Natürlich ist auch ein kürzerer Aufenthalt möglich. Allerdings kann das Visum nur ein einziges Mal ausgestellt werden, nicht genutzte Zeit verfällt. Das Visum ist ein „Single-entry“ Visum, mit dem man einmal einreisen kann. Wenn man mehrmals ein und ausreisen möchte, ist ein re-entry permit notwendig, den man vor der Ausreise in Japan beantragen muss.
 

  Welche Arbeit ist möglich?
Prinzipiell ist jede gewünschte Tätigkeit möglich, mit Ausnahme einer Beschäftigung, die unter das japanische Gesetz zur Kontrolle und Verbesserung des Vergnügungs- und Unterhaltungsgewerbes fällt (z.B. in Nachtclubs o.ä.). Die Chancen auf einen Job steigen, wenn Japanischkenntnisse vorhanden sind und/oder Erfahrung in dem gewünschten Bereich vorliegt.

 

  Wie/Wo findet man in Japan einen Ferienjob?
Um den Ferienjob muss sich der Antragsteller selbst bemühen. Deshalb ist es sinnvoll, schon vor der Abreise mit einem potentiellen Arbeitgeber in Japan Kontakt aufzunehmen. Bei der Suche nach Ferienjobs hilft die Japan Association for Working Holiday Makers (JAWHM).


  Kann man mit dem Visum auch einen Sprachkurs besuchen?
Man kann auch einen Sprachkurs besuchen. Der Zweck der Einreise besteht allerdings darin, Ferien in Japan zu verbringen. Wenn der Aufenthalt hauptsächlich Studien- und Arbeitszwecken dient, sollte eine Studenten- bzw. Arbeitsvisum beantragt werden. Das gleiche gilt für Praktika.
 

  Welche Unterlagen sind notwendig, um ein Working Holiday Visum zu beantragen?
Das Working Holiday Visum muss persönlich in unserer Konsularabteilung beantragt werden. Unsere Öffnungszeiten: Montags-Freitags 9:00-11:30 und 13:00-16:00 Uhr. Eine vorherige Terminabsprache ist nicht notwendig. Zur Beantragung des Visums sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • gültiger, deutscher Reisepass
  • Hin- und Rückflugticket bzw. ausreichende finanzielle Mittel zum Kauf des Tickets (1000,- Euro)
  • Nachweis über angemessene Mittel für die erste Zeit des Aufenthaltes (2000,- Euro)
  • Krankenversicherung für den gesamten Aufenthaltszeitraum
  • Aufenthaltsplanung in Japan (Formblatt) kann hier herunter geladen werden)
  • Antragsresume (Formblatt) kann hier herunter geladen werden)
  • Antragsbegründung (Formloses Schreiben, das auf Englisch selbst zu verfassen ist.)
  • 1 Passphoto
 

  Wann muss das Visum beantragt werden?
Das Visum sollte rechtzeitig innerhalb der 12 Monaten vor Reiseantritt beantragt werden. Es ist mit einer Vorlaufzeit von 1-2 Wochen zu rechnen.