Wirtschaft

2024/2/28

Ergebnisse der Erhebung über den aktuellen Stand japanischer Unternehmen mit Sitz in NRW 2023

Das Japanische Generalkonsulat Düsseldorf führt im Auftrag des Japanischen Außenministeriums jedes Jahr eine Erhebung über den aktuellen Stand japanischer Unternehmen in unserem Zuständigkeitsgebiet (Land Nordrhein-Westfalen) durch.

Zum Stichtag am 01.10.2023 wurden von uns 636 Unternehmen bzw. Betriebstätten in NRW erfasst. Da uns nicht alle Informationen aus rechtsverbindlichen Quellen vorliegen, kann keine Gewähr für die Vollständigkeit der Angaben übernommen werden.


1. Jahresvergleich:



 
2. nach Standort

Zahl der in Düsseldorf ansässigen japanischen Unternehmen bzw. Betriebsstätten: 387, 
in Köln: 37, in Neuss: 21, in Willich: 19, in Ratingen: 16, 
Meerbusch: 12, in Krefeld: 12, in Mönchengladbach: 12, in Hilden: 7, in Duisburg: 7
 


 
3. nach Unternehmensform:


 

1. Repräsentanzbüro
Zweigstelle oder 
Außen-/Verbindungsbüro des in Japan ansässigen japanischen Mutterhauses, Unternehmen ohne deutsche Rechtsform

2. Unternehmen mit deutscher Rechtsform: Hauptsitz
Hauptsitz der 100%igen Tochtergesellschaft des japanischen Mutterhauses

3. Unternehmen mit deutscher Rechtsform: Regionale Zweigstelle
Regionale Zweigstelle der 100%igen Tochtergesellschaft des japanischen Mutterhauses oder
Außen-/Verbindungsbüro des deutschen oder europäischen Hauptsitzes
 

4. Joint Venture mit deutscher Rechtsform
Joint Venture mit japanischen und nicht-japanischen Unternehmen mit deutscher Rechtsform
(Beteiligung der japanischen Unternehmen)


5. Sonstige Neugründung
Sonstige Neugründung, die in Deutschland durch Einzelperson mit japanischer Staatsangehörigkeit finanziert und gegründet wurde. 
Unternehmen mit deutscher Rechtsform

4. nach Branchen