Kultur und Austausch

Ordensüberreichungen:

 

"Orden der Aufgehenden Sonne am Halsband, goldene Strahlen"
für Herrn Prof. Dr. Peter Pantzer

Mit dem "Orden der Aufgehenden Sonne am Halsband, goldene Strahlen" des japanischen Kaiserhauses wurde Herr Prof. Dr. Peter Pantzer, Leiter der Japanologischen Abteilung am Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) der Universität Bonn am 03. Juli 2007 geehrt. Die Ordensüberreichung nahm Herrn Generalkonsul Toshio Kunikata, Leiter des Japanischen Generalkonsulates in Düsseldorf, im Festsaal der Universität Bonn vor.


Herr Prof. Dr. Peter Pantzer bei seiner Dankesrede
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf

Herr Prof. Pantzer, der seit 1988 am Japanologischen Seminar der Universität tätig ist und seit seiner Berufung 1994 eine C4-Professur inne hat, leistete in seiner langjährigen Tätigkeit einen äußerst wertvollen Beitrag zur wissenschaftlichen Verständigung zwischen Japan und Europa und erstellte über seinen Forschungsschwerpunkt "Politische und diplomatische Geschichte" hinaus wichtige Arbeiten im Bereich der Kulturgeschichte, insbesondere den Themenschwerpunkten Kunst, Literatur und Theater. Für seine herausragende Übersetzertätigkeit eines Buches über die Iwakura-Mission wurde Herr Prof. Dr. Pantzer 2003 mit dem renommierten Übersetzer-Preis der Japan Foundation ausgezeichnet.

Seine wissenschaftlichen Aktivitäten und Beiträge zeichnen sich durch Fachwissen und eine außerordentliche Vielfalt aus. So betreute der gebürtige Österreicher und erfahrene Japanologe eine Reihe von Ausstellungen und war mehrfach für die Edition von Ausstellungskatalogen zuständig. Besonders hervorzuheben ist sein großes Engagement bei der Konzeption und Durchführung der Veranstaltung "130 Jahre freundschaftliche Beziehungen. Österreich-japanische Begegnungen. Mitsuko, Klimt und ihre Zeit", die im Rahmen des Staatsbesuchs des damaligen österreichischen Bundespräsidenten Thomas Klestil im Jahre 1999 durchgeführt wurde und den Höhepunkt eines japanisch-österreichischen Austauschprogramms bildete. Neben Forschung und Lehre ist es dem Ehrenpräsidenten der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bonn auch ein besonderes Anliegen, der breiten Öffentlichkeit Wissenswertes über Japan zu vermitteln.



Herr Prof. Dr. Peter Pantzer mit Urkunde
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf


Die großen Verdienste von Herrn Prof. Pantzer wurden im Rahmen der Verleihungszeremonie in verschiedenen Grußworten und einer Laudatio von Herrn Generalkonsul Kunikata gewürdigt. Es sprachen Herr Prof. Dr. Werner GEPHART, Prodekan der Philosophischen Fakultät, Herr Prof. UEDA Kôji, Direktor des Japanischen Kulturinstitutes Köln, Herr Prof. Dr. Heinrich MENKHAUS (Universität Marburg), Vorsitzender der Gesellschaft für Japanforschung, und Frau Marianne MÖNCH, Ehrenvorsitzende der DJG Bonn. Im Anschluss an die Urkundenverleihung und die Dankesrede von Herrn Prof. Dr. Pantzer endete die Veranstaltung im Senatssaal der Universität Bonn mit einem Umtrunk und einem kleinen Buffet.


Herr Generalkonsul Toshio Kunikata überreicht
Herrn Prof. Dr. Peter Pantzer die Urkunde zur Ordensverleihung
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf



von links nach rechts: Herr Generalkonsul Toshio Kunikata und seine
Ehefrau Hiroko, daneben Frau Midori Pantzer mit Herrn Prof. Dr. Peter Pantzer
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf

Laudatio von Herrn Generalkonsul Toshio Kunikata anlässlich der Verleihung am 03.07.2007 (pdf-Datei)

Pressemitteilung zum 02.07.2007 (pdf-Datei)

 

 

"Orden der Aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen"
für Herrn Dr. Jörg Schüler


Am 21. Mai 2007 wurde Herrn Dr. Jörg Schüler, dem ehemaligen Abteilungsleiter für Veranstaltungen im Werbe- und Wirtschaftsförderungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und seit 2001 Leiter der Düsseldorfer Marketing und Tourismus GmbH, in der Residenz des Japanischen Generalkonsuls Toshio Kunikata in Erkrath der "Orden der Aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen" des japanischen Kaiserhauses überreicht.

 


Herr Generalkonsul Toshio Kunikata (links) und Herr Dr. Jörg Schüler
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf

Bei der feierlichen Zeremonie waren 26 Personen zugegen, darunter auf deutscher Seite der Beigeordnete Werner Leonhardt, Herr Dr. Hölz, ehemaliger Oberstadtdirektor, und Herr Krömer, früherer Amtsleiter des Wirtschaftsförderungsamtes der Stadt Düsseldorf sowie verschiedene Mitarbeiter der DMT, mit denen Herr Dr. Schüler eng zusammengearbeitet hatte. Die japanische Seite war u.a. durch Herrn Miyake, Präsident des Japanischen Clubs Düsseldorf, und Herrn Fuji, den Vizepräsidenten der Japanischen IHK der Landeshauptstadt, vertreten.



von links: Herr Generalkonsul Kunikata, Herr Dr. Schüler und Gattin
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf


In seiner Laudatio hob Herr Generalkonsul Kunikata neben dem dienstlichen auch das persönliche Engagement von Herrn Dr. Schüler hervor, der stets darum bemüht war, einen engen Kontakt zur Japanischen Gemeinde Düsseldorf zu pflegen und von 2002 bis 2006 bei der Durchführung der "Japan-Tage Düsseldorf/NRW" einen wichtigen Beitrag zur deutsch-japanischen Verständigung leistete. Als Verantwortlicher der Stadt stimmte er zudem im Rahmen der "Japan-Wochen 1993" den Großteil der Projekte mit der japanischen Seite ab und trug zu ihrer erfolgreichen Realisierung bei.



links: Herr Fuji (Vizepräsident der Japanischen IHK zu Düsseldorf),
Frau Schüler, Herr Kunikata, Herr Dr. Schüler, Herr Miyake
(Präsident des Japanischen Clubs Düsseldorf)
© Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf

Bevor das Buffet eröffnet wurde, bedankte sich der Ordensträger bei der japanischen und deutschen Seite für die Unterstützung, die ihm im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit zuteil geworden war. Sehr wichtig war für ihn die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der japanischen Seite, vor allem mit dem Japanischen Club und dem Japanischen Generalkonsulat. Herr Dr. Schüler äußerte auch seinen persönlichen Wunsch, dass die Ordensverleihung einen Ansporn an die Stadt Düsseldorf und ihre Vertreter darstellen möge, sich weiterhin um eine respektvolle, offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle Japans, der Japaner in Düsseldorf und damit auch der Stadt Düseldorf insgesamt zu bemühen.

Laudatio von Herrn Generalkonsul Toshio Kunikata anlässlich der Verleihung am 21.05.2007 (pdf-Datei)

Pressemitteilung zum 08.05.2007 (pdf-Datei)

 

 

Top
Sitemap | Kontakt | Impressum
(c) Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf, Immermannstr. 45, D-40210 Düsseldorf, Tel: +49 (0) 211 / 16 48 2 - 0