3. Japanische Filmwoche Düsseldorf 17.-25. Januar 2009

17. Januar 2009 (Samstag)

15.00 Uhr:
Waterboys (Waterboys)
Japan 2001, 91 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: YAGUCHI Shinobu; mit TSUMABUKI Satoshi, TAKENAKA Naoto, MANABE Kaori u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Eine japanische Oberschule für Jungen: Eher zufällig und aus Begeisterung für die schnuckelige neue Sportlehrerin landen fünf Schüler im frisch gegründeten Synchronschwimmteam. Doch was tun, wenn man sich kaum über Wasser halten kann, auch ansonsten an Anmut vermissen lässt und zudem plötzlich die süße Sportlehrerin nicht mehr da ist? Dabei naht der große Auftritt unserer Helden beim Schulfest unausweichlich...
Eine spritzige Komödie über den japanischen Schulalltag, die auf wahren Begebenheiten beruht. Sie wurde auf vielfachen Zuschauerwunsch erneut ins Programm aufgenommen und wartet mit einem grandiosen, unvergesslichen Wasserballett-Finale auf.


17.30 Uhr:
Survive Style (Survive Style 5+)
Japan 2004, 120 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, DVD (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: SEKIGUCHI Gen; mit ASANO Tadanobu, HASHIMOTO Reika, KOIZUMI Kyôko, ABE Hiroshi, KISHIBE Ittoku, Vinnie Jones i u.a.


(I-ON New Media)

Eine Ehefrau, die sich einfach nicht umbringen lässt und stets quicklebendig wieder auftaucht; eine vom unsensiblen Geliebten enttäuschte Werbefilmerin, die vor kreativen Ideen nur so überbordet; ein braver Geschäftsmann und seine Bilderbuchfamilie, deren Leben nach dem Besuch einer Hypnose-Show nie mehr so sein wird wie zuvor; drei etwas infantile junge Einbrecher, die noch auf der Identitätssuche sind; ein extra aus London angereister Berufskiller auf Auslandsmission, der allen eine existentielle Frage stellt...
Fünf wahnwitzig-bizarre, poppig gestylte und kongenial miteinander verwobenen Episoden, die Freunde des schrägen Humors begeistern werden. (DVD erschienen bei I-ON New Media)

 

18. Januar 2009 (Sonntag)

15.00 Uhr:
Hinokio (Hinokio)
Japan 2005, 111 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: AKIYAMA Takahiko; mit HONGÔ Kanata, NAKAMURA Masatoshi, TABE Mikako u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Nach dem Unfalltod seiner Mutter hat sich der kleine Satoru von der Außenwelt abgeschottet. Er sitzt nur noch vor dem Computer und verlässt nicht mehr das Haus. Der verzweifelte Vater, ein Roboterbauer, stellt ihm daraufhin einen niedlichen mechanischen Gefährten zur Seite, der an Satorus Stelle zur Schule geht und dort "Hinokio" getauft wird. Durch ihn fängt Satoru an, wieder mit seiner Umwelt zu kommunizieren und Freundschaften zu schließen. Doch dann macht ein böses Gerücht die Runde...
Überzeugende Charaktere in einer anrührenden Geschichte über einen traumatisierten Jungen und seinen Weg zurück in die Realität, über Roboter, Computerspiele und wahre Freundschaft.


17.30 Uhr:
Be With You (Ima, ai ni yukimasu)
Japan 2004, 113 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, DVD (FSK: ab 6 Jahre)
Regie: DOI Nobuhiro; mit TAKEUCHI Yûko, NAKAMURA Shidô, TAKEI Akashi u.a.


(© Splendid Film)

Als Mio stirbt, sind ihr Mann Takumi und ihr sechsjähriger Sohn Yûji am Boden zerstört und wissen nicht, wie sie den Alltag bewältigen sollen. Es erscheint wie ein Wunder, als zu Beginn der Regenzeit Mio plötzlich wieder auftaucht - allerdings ohne jegliche Erinnerung an ihre Familie. Rührend bemühen sich Takumi und Yûji um sie, und es dauert nicht lange, bis sich Mio erneut in den schüchternen Takumi verliebt. Wenn da nicht das drohende Ende der Regenzeit wäre.
Wunderschöne Romanze mit Tränendrüsen-Faktor und ein hoffnungsvolles Bekenntnis zur Liebe; ein riesiger Erfolg an Japans Kinokassen. (DVD erschienen bei Splendid Film)


20.00 Uhr:
Survive Style (Survive Style 5+)
Japan 2004, 120 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, DVD (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: SEKIGUCHI Gen; mit ASANO Tadanobu, HASHIMOTO Reika, KOIZUMI Kyôko, ABE Hiroshi, KISHIBE Ittoku, Vinnie Jones i u.a.


(I-ON New Media)

Eine Ehefrau, die sich einfach nicht umbringen lässt und stets quicklebendig wieder auftaucht; eine vom unsensiblen Geliebten enttäuschte Werbefilmerin, die vor kreativen Ideen nur so überbordet; ein braver Geschäftsmann und seine Bilderbuchfamilie, deren Leben nach dem Besuch einer Hypnose-Show nie mehr so sein wird wie zuvor; drei etwas infantile junge Einbrecher, die noch auf der Identitätssuche sind; ein extra aus London angereister Berufskiller auf Auslandsmission, der allen eine existentielle Frage stellt...
Fünf wahnwitzig-bizarre, poppig gestylte und kongenial miteinander verwobenen Episoden, die Freunde des schrägen Humors begeistern werden. (DVD erschienen bei I-ON New Media)

 

20. Januar 2009 (Dienstag)

15.00 Uhr (Schulvorstellung!):
Hinokio (Hinokio)
Japan 2005, 111 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: AKIYAMA Takahiko; mit HONGÔ Kanata, NAKAMURA Masatoshi, TABE Mikako u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Nach dem Unfalltod seiner Mutter hat sich der kleine Satoru von der Außenwelt abgeschottet. Er sitzt nur noch vor dem Computer und verlässt nicht mehr das Haus. Der verzweifelte Vater, ein Roboterbauer, stellt ihm daraufhin einen niedlichen mechanischen Gefährten zur Seite, der an Satorus Stelle zur Schule geht und dort "Hinokio" getauft wird. Durch ihn fängt Satoru an, wieder mit seiner Umwelt zu kommunizieren und Freundschaften zu schließen. Doch dann macht ein böses Gerücht die Runde...
Überzeugende Charaktere in einer anrührenden Geschichte über einen traumatisierten Jungen und seinen Weg zurück in die Realität, über Roboter, Computerspiele und wahre Freundschaft.


17.30 Uhr:
Waterboys (Waterboys)
Japan 2001, 91 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: YAGUCHI Shinobu; mit TSUMABUKI Satoshi, TAKENAKA Naoto, MANABE Kaori u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Eine japanische Oberschule für Jungen: Eher zufällig und aus Begeisterung für die schnuckelige neue Sportlehrerin landen fünf Schüler im frisch gegründeten Synchronschwimmteam. Doch was tun, wenn man sich kaum über Wasser halten kann, auch ansonsten an Anmut vermissen lässt und zudem plötzlich die süße Sportlehrerin nicht mehr da ist? Dabei naht der große Auftritt unserer Helden beim Schulfest unausweichlich...
Eine spritzige Komödie über den japanischen Schulalltag, die auf wahren Begebenheiten beruht. Sie wurde auf vielfachen Zuschauerwunsch erneut ins Programm aufgenommen und wartet mit einem grandiosen, unvergesslichen Wasserballett-Finale auf.


20.00 Uhr:
Go (Go)
Japan 2001, 123 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 35 mm (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: YUKISADA Isao; mit KUBOZUKA Yôsuke, YAMAZAKI Tsutomu, SHIBASAKI Kô u.a.


(Rapid Eye Movies)

Action pur: ein Bahnsteig, ein Zug naht, ein Jugendlicher springt auf die Gleise und sprintet los - eine waghalsige Mutprobe. Der in Japan geborene Nordkoreaner Sugihara hat viel Wut im Bauch. Tagtäglich erlebt er Diskriminierung und Rassismus, von koreanischer wie von japanischer Seite. Von seinem Vater, einem ehemaligen Boxer, hat er gelernt, Konflikte mit Gewalt zu lösen. Als er die bezaubernde Sakurai kennen lernt und sie sich näher kommen, beginnt eine zarte Liebesgeschichte. Doch droht seine Herkunft zu einer unüberbrückbaren Bürde zu werden. Sugihara muss schmerzhaft lernen, erwachsen zu werden.
Schnelle Schnitte, unkonventionelle Kameraführung, die geschickte Verbindung verschiedener Erzählstränge, atmosphärische Dichte, pulsierende Rockmusik und ein überzeugender Hauptdarsteller mit coolem Look machen den vielfach preisgekrönten Film zu einem herausragenden Kinoerlebnis. (DVD erschienen bei Rapid Eye Movies)

 

21. Januar 2009 (Mittwoch)

18.00 Uhr:
Schnee im Frühling (Haru no yuki)
Japan 2005, 150 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: YUKISADA Isao; mit TSUMABUKI Satoshi, TAKEUCHI Yûko, TAKAOKA Sôsuke u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Der 18-jährige Kiyoaki aus einer zu Reichtum gelangten, dem Westen zugewandten ehemaligen Samurai-Familie wurde mit 12 Jahren in das adelige Haus der an traditionellen Wertevorstellungen festhaltenden Familie Ayakura gesschickt. Als Kiyoaki nun deren schöner Tochter Satoko wieder begegnet, verliebt er sich in sie. Doch er ist zu stolz und zu unreif, seine Gefühle zu offenbaren. Und dann trifft für Satoko ein überaus ehrenvolles Heiratsangebot aus der kaiserlichen Familie ein...
In wunderschöne Bilder eingefangene Literaturverfilmung nach MISHIMA Yukios gleichnamigem Roman; zugleich eine interessante Darstellung Japans in der Taishô-Zeit (1912-26).

 

22. Januar 2009 (Donnerstag)

17.30 Uhr:
Godzilla (Gojira)
Japan 1954, 92 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, s/w, DVD (FSK: ab 12 Jahre)
Regie: HONDA Ishirô; mit TAKARADA Akira, KÔCHI Momoko, HIRATA Akihiko u.a.


(© Splendid Film)

Mysteriöse Vorfälle vor der Küste Japans verbreiten Angst und Schrecken. Es herrscht Ratlosigkeit. Ist das sagenunwobene Monster Godzilla wieder aktiv, wie man auf der Iinsel Ôdo glaubt? Tatsächlich finden Forscher auf Ôdo Spuren eines prähistorischen Sauriers, der - in seiner Ruhe gestört - nun eine Schneise der Verwüstung hinterlässt. Weder Flotte noch Heer können ihn stoppen, und bald steht Godzilla vor den Toren Tôkyôs.
Klassiker des "Monsterfilms", der in Japan ein eigenes Filmgenre schuf und 27 Nachfolger hatte. Gezeigt wird hier die japanische Originalversion, die (ohne Abspann) 14 Minuten länger ist als die deutsche Kinofassung - ein Muss für Filmfans! (DVD erschienen bei Splendid Film)


20.00 Uhr:
Godzilla Final Wars (Gojira Final Wars)
Japan 2004, 120 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, s/w, DVD (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: KITAMURA Ryûhei; mit MATSUOKA Masahiro, KIKUKAWA Rei, TAKARADA Akira u.a.


(© Splendid Film)

Der letzte aller Godzilla-Filme: Endlich ist es gelungen, Godzilla ins ewige Eis zu verbannen. Doch Jahre später bedrohen böse Außerirdische die Erde und bedienen sich dabei Monstren aller Art. Da bleibt den Menschen in ihrer Not nichts anderes übrig, als Godzilla zu reaktivieren. Und so kämpft der gigantische Urzeitsaurier tapfer gegen jede dieser äußerst streitbaren und gewaltbereiten Kreaturen.
Eine Hommage an das Original von 1954 und seine Nachfolger und ein bombastisches Actionvergnügen, das auch zeigt, wie sich die Tricktechnik innerhalb von 50 Jahren weiterentwickelt hat. (DVD erschienen bei Splendid Film)

 

23. Januar 2009 (Freitag)

17.30 Uhr:
Be With You (Ima, ai ni yukimasu)
Japan 2004, 113 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, DVD (FSK: ab 6 Jahre)
Regie: DOI Nobuhiro; mit TAKEUCHI Yûko, NAKAMURA Shidô, TAKEI Akashi u.a.


(© Splendid Film)

Als Mio stirbt, sind ihr Mann Takumi und ihr sechsjähriger Sohn Yûji am Boden zerstört und wissen nicht, wie sie den Alltag bewältigen sollen. Es erscheint wie ein Wunder, als zu Beginn der Regenzeit Mio plötzlich wieder auftaucht - allerdings ohne jegliche Erinnerung an ihre Familie. Rührend bemühen sich Takumi und Yûji um sie, und es dauert nicht lange, bis sich Mio erneut in den schüchternen Takumi verliebt. Wenn da nicht das drohende Ende der Regenzeit wäre.
Wunderschöne Romanze mit Tränendrüsen-Faktor und ein hoffnungsvolles Bekenntnis zur Liebe; ein riesiger Erfolg an Japans Kinokassen. (DVD erschienen bei Splendid Film)


20.00 Uhr:
Survive Style (Survive Style 5+)
Japan 2004, 120 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, DVD (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: SEKIGUCHI Gen; mit ASANO Tadanobu, HASHIMOTO Reika, KOIZUMI Kyôko, ABE Hiroshi, KISHIBE Ittoku, Vinnie Jones i u.a.


(I-ON New Media)

Eine Ehefrau, die sich einfach nicht umbringen lässt und stets quicklebendig wieder auftaucht; eine vom unsensiblen Geliebten enttäuschte Werbefilmerin, die vor kreativen Ideen nur so überbordet; ein braver Geschäftsmann und seine Bilderbuchfamilie, deren Leben nach dem Besuch einer Hypnose-Show nie mehr so sein wird wie zuvor; drei etwas infantile junge Einbrecher, die noch auf der Identitätssuche sind; ein extra aus London angereister Berufskiller auf Auslandsmission, der allen eine existentielle Frage stellt...
Fünf wahnwitzig-bizarre, poppig gestylte und kongenial miteinander verwobenen Episoden, die Freunde des schrägen Humors begeistern werden. (DVD erschienen bei I-ON New Media)

 

24. Januar 2009 (Samstag)

15.00 Uhr:
Hinokio (Hinokio)
Japan 2005, 111 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: AKIYAMA Takahiko; mit HONGÔ Kanata, NAKAMURA Masatoshi, TABE Mikako u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Nach dem Unfalltod seiner Mutter hat sich der kleine Satoru von der Außenwelt abgeschottet. Er sitzt nur noch vor dem Computer und verlässt nicht mehr das Haus. Der verzweifelte Vater, ein Roboterbauer, stellt ihm daraufhin einen niedlichen mechanischen Gefährten zur Seite, der an Satorus Stelle zur Schule geht und dort "Hinokio" getauft wird. Durch ihn fängt Satoru an, wieder mit seiner Umwelt zu kommunizieren und Freundschaften zu schließen. Doch dann macht ein böses Gerücht die Runde...
Überzeugende Charaktere in einer anrührenden Geschichte über einen traumatisierten Jungen und seinen Weg zurück in die Realität, über Roboter, Computerspiele und wahre Freundschaft.


17.30 Uhr:
Godzilla (Gojira)
Japan 1954, 92 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, s/w, DVD (FSK: ab 12 Jahre)
Regie: HONDA Ishirô; mit TAKARADA Akira, KÔCHI Momoko, HIRATA Akihiko u.a.


(© Splendid Film)

Mysteriöse Vorfälle vor der Küste Japans verbreiten Angst und Schrecken. Es herrscht Ratlosigkeit. Ist das sagenunwobene Monster Godzilla wieder aktiv, wie man auf der Iinsel Ôdo glaubt? Tatsächlich finden Forscher auf Ôdo Spuren eines prähistorischen Sauriers, der - in seiner Ruhe gestört - nun eine Schneise der Verwüstung hinterlässt. Weder Flotte noch Heer können ihn stoppen, und bald steht Godzilla vor den Toren Tôkyôs.
Klassiker des "Monsterfilms", der in Japan ein eigenes Filmgenre schuf und 27 Nachfolger hatte. Gezeigt wird hier die japanische Originalversion, die (ohne Abspann) 14 Minuten länger ist als die deutsche Kinofassung - ein Muss für Filmfans! (DVD erschienen bei Splendid Film)


20.00 Uhr:
Godzilla Final Wars (Gojira Final Wars)
Japan 2004, 120 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, s/w, DVD (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: KITAMURA Ryûhei; mit MATSUOKA Masahiro, KIKUKAWA Rei, TAKARADA Akira u.a.


(© Splendid Film)

Der letzte aller Godzilla-Filme: Endlich ist es gelungen, Godzilla ins ewige Eis zu verbannen. Doch Jahre später bedrohen böse Außerirdische die Erde und bedienen sich dabei Monstren aller Art. Da bleibt den Menschen in ihrer Not nichts anderes übrig, als Godzilla zu reaktivieren. Und so kämpft der gigantische Urzeitsaurier tapfer gegen jede dieser äußerst streitbaren und gewaltbereiten Kreaturen.
Eine Hommage an das Original von 1954 und seine Nachfolger und ein bombastisches Actionvergnügen, das auch zeigt, wie sich die Tricktechnik innerhalb von 50 Jahren weiterentwickelt hat. (DVD erschienen bei Splendid Film)

 

25. Januar 2009 (Sonntag)

15.00 Uhr:
Waterboys (Waterboys)
Japan 2001, 91 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 16 mm
Regie: YAGUCHI Shinobu; mit TSUMABUKI Satoshi, TAKENAKA Naoto, MANABE Kaori u.a.


(Foto: Japanisches Kulturinstitut Köln)

Eine japanische Oberschule für Jungen: Eher zufällig und aus Begeisterung für die schnuckelige neue Sportlehrerin landen fünf Schüler im frisch gegründeten Synchronschwimmteam. Doch was tun, wenn man sich kaum über Wasser halten kann, auch ansonsten an Anmut vermissen lässt und zudem plötzlich die süße Sportlehrerin nicht mehr da ist? Dabei naht der große Auftritt unserer Helden beim Schulfest unausweichlich...
Eine spritzige Komödie über den japanischen Schulalltag, die auf wahren Begebenheiten beruht. Sie wurde auf vielfachen Zuschauerwunsch erneut ins Programm aufgenommen und wartet mit einem grandiosen, unvergesslichen Wasserballett-Finale auf.


17.30 Uhr:
Go (Go)
Japan 2001, 123 Min., Originalversion mit deutschen Untertiteln, 35 mm (FSK: ab 16 Jahre)
Regie: YUKISADA Isao; mit KUBOZUKA Yôsuke, YAMAZAKI Tsutomu, SHIBASAKI Kô u.a.


(Rapid Eye Movies)

Action pur: ein Bahnsteig, ein Zug naht, ein Jugendlicher springt auf die Gleise und sprintet los - eine waghalsige Mutprobe. Der in Japan geborene Nordkoreaner Sugihara hat viel Wut im Bauch. Tagtäglich erlebt er Diskriminierung und Rassismus, von koreanischer wie von japanischer Seite. Von seinem Vater, einem ehemaligen Boxer, hat er gelernt, Konflikte mit Gewalt zu lösen. Als er die bezaubernde Sakurai kennen lernt und sie sich näher kommen, beginnt eine zarte Liebesgeschichte. Doch droht seine Herkunft zu einer unüberbrückbaren Bürde zu werden. Sugihara muss schmerzhaft lernen, erwachsen zu werden.
Schnelle Schnitte, unkonventionelle Kameraführung, die geschickte Verbindung verschiedener Erzählstränge, atmosphärische Dichte, pulsierende Rockmusik und ein überzeugender Hauptdarsteller mit coolem Look machen den vielfach preisgekrönten Film zu einem herausragenden Kinoerlebnis. (DVD erschienen bei Rapid Eye Movies)

 

Top
Sitemap | Kontakt | Impressum
(c) Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf, Immermannstr. 45, D-40210 Düsseldorf, Tel: +49 (0) 211 / 16 48 2 - 0