Japanischer Orden für Joachim Schultz-Tornau

Ordensverleihung an Herrn Schultz-Tornau am 23. November 2007


Am Freitag, dem 23. November 2007, überreichte Generalkonsul Shin Maruo, in seiner Residenz in Erkrath Joachim Schultz-Tornau den "Orden der aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen" des japanischen Kaiserhauses.

In Anwesenheit von Freunden und Verwandten, Mitgliedern der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bielefeld und Weggefährten aus Politik und Wirtschaft wurde Herr Schultz-Tornau, Mitbegründer der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bielefeld und ihr erster Präsident (1989-2005), mit dieser Auszeichnung für seine langjährigen Verdienste um die Vermittlung und Vorstellung japanischer Kultur im Raum Bielefeld geehrt.


Frau Neuert (links) und Herr Wellhausen (rechts)
© Japanisches Generalkonsulat

Zu Beginn der Zeremonie verlas Gesa Neuert (Vizepräsidentin des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften VDJG) eine Grußbotschaft des Dachverbandes sowie Glückwunschschreiben von Shigetaka Komori (Präsident der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Tôkyô) und Prof. Takashi Hashimoto (Präsident der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Tochigi als japanischer Partnergesellschaft der DJG Bielefeld). Fred Wellhausen (Schatzmeister der DJG Bielefeld) wies auf die Bedeutung hin, die Joachim Schultz-Tornau für die Gründung der DJG Bielefeld und die Planung und Errichtung des dort im Jahre 2003 eingeweihten Japanischen Gartens hatte. Mami Busse (Vizepräsidentin der DJG Bielefeld) betonte, dass Schultz-Tornau gerade durch seine zahlreichen Kontakte die Arbeit der DJG Bielefeld entscheidend gefördert und die Entstehung des Japanischen Gartens erst ermöglicht habe. Dr. Hans Kraft, der zu denjenigen gehörte, die die erste Deligationsreise Schultz-Tornaus nach Japan im Jahre 1987 miterlebt hatten, hob die vermittelnde Persönlichkeit Schultz-Tornaus, seine stets sachorientierte Argumentation und seinen respektvollen, nie persönlich verletztenden Umgang mit Andersdenkenden hervor.


Frau Busse (links) und Herr Dr. Kraft (rechts)
© Japanisches Generalkonsulat

Anschließend führte Generalkonsul Maruo in seiner Laudatio noch einmal die beruflichen Stationen des politisch engagierten Juristen auf, erinnerte an Schultz-Tornaus Japanreisen 1987 und 1991 und seine konsequenten Bemühungen, die Verbindung zwischen der Stadt Bielefeld und Japan auf offizieller Ebene auszubauen und zu festigen. Diese mündeten schließlich in die Entstehung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bielefeld 1997, zu deren Entstehung Schultz-Tornau als Mitbegründer und Präsident einen wertvollen Beitrag leistete. Große Verdienste habe er sich auch bei der Planung und beim Bau des Japanischen Gartens in Bielefeld erworben, der 2003 eingeweiht und dem japanischen Kaiserpaar gewidmet wurde, das die v. Bodelschwingschen Anstalten Bethel im Jahre 1993 besucht hatte.


Herr Schultz-Tornau bei seinen Dankesworten
© Japanisches Generalkonsulat

Nach der Überreichung des Ordens durch Generalkonsul Maruo brachte Joachim Schultz-Tornau zuerst seine Dankbarkeit gegenüber dem japanischen Kaiserpaar zum Ausdruck und bedankte sich beim Japanischen Generalkonsulat in Düsseldorf, bei den Mitgliedern der DJG Bielefeld und beim Dachverband für die Unterstützung bei der Realisierung des Japanischen Gartens in Bielefeld. Er verwies auf berühmte historische Persönlichkeiten wie Kaempfer und Siebold und ihre Bedeutung für die Entwicklung der deutsch-japanischen Beziehungen. Auch betonte er, dass es gerade Japaner waren, die nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihrer freundschaftlichen Aufgeschlossenheit gegenüber Deutschland entscheidend dazu beigetragen hätten, deutscher Wissenschaft und Forschung internationale Akzeptanz zu ermöglichen. Abschließend brachte er seinen Wunsch und seine Hoffnung zum Ausdruck, die Freundschaft zwischen Deutschen und Japanern möge nicht nur in der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bielefeld wachsen, sondern überall dort, wo die Gelegenheit dazu besteht.


Herr Schultz-Tornau nach der Ordensverleihung, umringt von Mitgliedern der DJG Bielefeld
(von links: Herr Wellhausen, Frau Neuert, Herr Schultz-Tornau, Frau Busse)
© Japanisches Generalkonsulat

 

 

Top
Sitemap | Kontakt | Impressum
(c) Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf, Immermannstr. 45, D-40210 Düsseldorf, Tel: +49 (0) 211 / 16 48 2 - 0