Grußwort des Generalkonsuls Kiyoshi KOINUMA

21.02.2010

 

Liebe Japanfreunde,


am 21. Februar habe ich mein Amt als neuer Generalkonsul Japans in Düsseldorf angetreten. Nach meinem Studium in München vor 30 Jahren, meinen Tätigkeiten an der Japanischen Botschaft in Bonn vor 20 Jahren und in Berlin in den vergangenen zwei Jahren ist dies nun meine vierte Station in Deutschland.

Mit ca. 12.000 Japanern und mehr als 500 japanischen Unternehmen befindet sich hier in NRW eine der größten japanischen Gemeinden in Europa. Die traditionell sehr engen Beziehungen zwischen Japan und NRW finden ihren Ausdruck z.B. im Japan-Besuch des Ministerpräsidenten Herrn Dr. Rüttgers im Jahr 2007 oder in den Besuchen der Delegationen von Ministern und Staatssekretären aus NRW, die jedes Jahr nach Japan reisen. Darüberhinaus veranstaltet die Stadt Düsseldorf regelmäßig in Japan den „Düsseldorfer Abend“, zu dem sie die japanischen Geschäftsleute, die hier gearbeitet haben, einlädt, um die Kontakte mit ihnen zu pflegen. Ich freue mich sehr, dass ich hier, wo eine starke Verbindung zwischen Japan und Deutschland besteht, tätig sein kann.

Das Land NRW ist die stärkste Wirtschaftsregion in Deutschland. Das BIP des Landes liegt bei 541.100 Mio €, damit liegt NRW mit 21,7% des gesamten BIPs auf Platz 1 in ganz Deutschland. 16 der 58 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland haben ihren Hauptsitz in NRW. Auch für japanische Unternehmen ist NRW ein wichtiger Standort und das größte Zentrum japanischer Unternehmen in Deutschland. Gern möchte ich in meiner Amtszeit in Zusammenarbeit mit dem Land und den Städten in NRW die wirtschaftlichen Beziehungen weiter vertiefen.

Auch auf privater Ebene sind viele japanische und deutsche Bürger sehr aktiv um den Austausch in Bereichen wie Kultur und Sport bemüht. Ein gutes Beispiel ist der Japan-Tag, wo das Land, die Stadt und die japanische Gemeinde bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung wie ein Körper eng zusammenarbeiten. Bei diesem Anlaß präsentiert der japanische Club Kultur wie Origami, Kalligraphie, Kimonos sowie Ikebana; die JIHK und die in Düsseldorf tätigen japanischen Geschäftsleute präsentieren Stände mit dem Thema „Sommerfest“; die Kinder der Japanischen Internationalen Schule und der japanischen Kindergärten treten auf. Es ist mir eine große Freude, zu erfahren, dass meine Landsleute und die deutschen Bürger bereits durch vielfältige Aktivitäten gute Beziehungen unterhalten und dass die engen Kontakte untereinander ständig gefördert werden.

Im Jahr 2011 feiern wir das 150-jährige Jubiläum der Beziehungen zwischen Deutschland und Japan, wobei in beiden Ländern verschiedene Veranstaltungen geplant sind. In Düsseldorf wird es eine japanische Woche in der Zeit vom 21. bis 28. Mai geben, die mit dem traditionellen Japan-Tag endet.

Die ersten zehn Jahre des 21. Jahrhunderts sind vergangen, und die Welt steht jetzt vor verschiedenen globalen Aufgaben wie dem Aufbau einer neuen Wirtschaftsordnung, dem Umweltproblem sowie dem Kampf gegen den Terror. Deutschland und Japan müssen sich für die Lösung der gemeinsamen Aufgaben einsetzen. Der Japan-Besuch von Außenminister Westerwelle im Januar 2010 war bereits ein Ansatz zur Diskussion über die konkrete deutsch-japanische Zusammenarbeit. In dieser neuen Ära werde ich mich bemühen, die Kontakte Japans mit NRW und Düsseldorf weiter zu intensivieren und zur Entwicklung der deutsch-japanischen Beziehungen beizutragen.

 

Generalkonsul Kiyoshi KOINUMA

Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf

 

 

 

Top
Sitemap | Kontakt | Impressum
(c) Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf, Immermannstr. 45, D-40210 Düsseldorf, Tel: +49 (0) 211 / 16 48 2 - 0